Freitag, 29. Juni 2012

Sorry, Mr. Postman!


ich bin ja nicht so richtig dicke mit der post. gerne sind briefe an mich schon zurück an den absender gegangen, weil angeblich die adresse nicht stimmte – aber alles richtig war. immer wieder bezichtige ich den paketlieferdienst, gar nicht erst bei mir zu klingeln, sondern die "sie haben post"-benachrichtigungskarte gleich an die haustür kleben. und ab und zu ist von mir verschickte glücks- oder herzensliebespost auf nimmerwiedersehen in den dunklen kanälen der posterei verschollen ...
momentan muss ich aber sagen: freundlicher, auch nach 10kg in den 3. altbau-stock schleppen noch lächelnder paketmann: verzeih mir! dass ich du soviel schleppen musst (es gibt phasen im leben, da bestellt man einfach verdorri viele dinge), du tatsächlich immer die 53 stufen laufen musst, weil ich meistens zu hause bin. und: weil du nicht mal etwas abbekommst von den schmackigkeiten, die hoffentlich gaaanz bald hier eintreffen. es ist wieder postausmeinerküche-zeit, hurraaaaa :)

gerührt, gebacken, aufgehübscht und verschickt hab ich an meine zuckertauschpartnerin jutta (liebe jutta, leider einen tag später als angekündigt, aber hoooofentlich noch pünktlich zum wochenende!) ...
und jetzt setze ich schwer darauf, dass ich das loblied auf meinen postman nicht verfrüht angestimmt habe. meistens kommt er so gegen halb 10 ... na? na? na? wo bleiiibst du denn?
erwartungsfreudige grüße von der S.

Kommentare:

  1. Ohhhh, ich freuuu mich schon! Werd heute wohl den ganzen Tag am Fenster verbringen und mal gucken wo der liebe Postmann bleibt :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich heiße auch Jutta, darf ich auch ans Fenster?

    AntwortenLöschen