Sonntag, 2. Oktober 2011

In der Elbe fließt ... ein Kuchen!

.. und der schwimmt da nur für mich! hundert pro! großartig, fantastulös ... *sonntagssüß!* :)

+++ oh ja, ihr seht richtig: heut wird's auf dem blech doppelt süß! denn während Zuckerpuppe J. kleine zarte Schoki-Meringues gezaubert hat, war die knuspersüße S. in "mission sandkuchen" unterwegs ... +++

mein süßer sonntag (und hurraaaa, es folgt ja auch noch ein süßer montag!) war vor allem sonntagssonnig und voller liebe und ... grillgut :) das ist bekanntermaßen eher salzig und herzhaft und knusprig (nicht haferflocken-schoki-knusprig ... eher kotelett-knusprig – zumindest dann, wenn der grillmeister sich kurz entfernt und die mädchen das kotelett vor lauter gesabbel ein bisschen zuuu lange sich auf dem rost und an der grillkohle muckeln lassen ;)). wenn man sich aber für die grillerei mit liebstem besuch aus dem heimatbundesland good old NRW (ach nina, warum bist du nur wieder aus hamburch weg?) und ein paar zuckerhamburgern an den elbstrand legt, wird grillen eh süß. dann liegt man da und brutzelt sich und die maiskolben und muss die decke immer weiter vor der ankommenden flut in richtung sicheres festland ziehen und der besuch schreit "DAAAA! eine backform!!!" – jou, is klar. "DOOOOCH! daaaa!" – tatsache: ein backförmchen! nur für mich! mir direkt vor die wohl letztmalig im jahr unbesockten füße gespült:
das ist ... zuckerschicksal (ich finde, "kismet" klingt wirklich nach zuckrigkeit!), backfeenkarma. und während ICH mir meiner zuckerbäckerinnenpflichten bewusst bin und brav den strand mit kuchen bedecke ...
machen die jungs wieder nur driss! ;)
ach, wundervoll war's!
allerdings, und ich war schuld: wir hatten nach wurst und co. keinen nachtisch. und dabei hatte ich noch groß getönt "... und es gibt auf jeeeeden fall kuchen!" dieses versprechen nahm ja heute morgen auch schon ganz wunderbar gestalt an.

halloooo, baby – kennen wir uns?
der hefeteig à la leila (butter, hefe, zucker in warmer milch auflösen und mit mehl in einen teig verwandeln, der dann ruuuuhen und wachsen darf) ist ganz toll geworden – und sollte basis sein für einen – ja, ich bin immer noch auf der suche nach DEM rezept! – apfelkuchen. (zumindest die eine hälfte des teigwunders. die andere soll sich morgen *hurra, nochmal ausgiebig und laaaange frühstücken! an einem moooontag!* in zimtschneckchen verwandeln!) ich hab ihn natürlich vorm grillen gebacken. aber dann wurde die zeit knapp und ich hab's grad noch geschafft, ihn aus dem ofen zu holen. hätte ich ihn dann mit auf den raumgleiter genommen (habe ich jemals erwähnt, dass mich radeln auch sehr glücklich macht? nicht soo monstral wie backen, aber schon auch.), wäre mir der fahrradkorb geschmolzen!
... und so habe ich den nachtisch ins wohnzimmer verlegt und ... ach, so wirklich grund, diesen kuchen zu vermissen, hatten wir nicht. die schmandige marzipanschicht schon lecker, aber der teig zuviiiiel im verhältnis zum obendrauf. es scheint fast, ich hab's nicht so mit apfelkuchen, denke man nochmal an den "schinkenkuchen" von letzter woche. *sonntagssüßes* lieb ich trotzdem. und all die ladies (is' eigentlich ein jung' dabei?) bei lingonsmak ebenfalls :)

genießt den rest vom heute und den süßen geschenkt-tag morgen!
die S. aus dem elbsand(kuchen)kasten

Kommentare:

  1. fast kein einziger apfelkuchen dieser welt kommt gegen elbstrandsandkuchen an. wie groooooooooooß! wenn du irgendwann mal ein backzeichen suchen wolltest, dann hör sofort auf damit. flaschenpost – in deinem fall wohl eher kuchenbackformpost – verpflichtet zum lebenlangen zuckerwahn ;o)

    AntwortenLöschen
  2. oh, diese fülle an worten immer bei euch ... ich will auch ein gutes backfeenkarma haben ... toll. und die kuchen, egal ob sand oder apfel mit zuviel teig, auch. bei hefeteig habe ich mich auch schon oft verschätzt, inzwischen nehm ich nur eine dünne schicht als grundlage und wenn noch teig übrig ist, gibt's brötchen oder so daraus. liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja mal ein schönes sonntagssüß! den sandkuchen inklusive sonne, strand und wasser würde ich jetzt auch gerne geniessen :-)

    liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
  4. oooooooooh...jaaaaaa...der ELBSTRAND...immer für eine Überraschung gut :)

    AntwortenLöschen
  5. ... der spült auch schon mal eheringe an ... :)

    AntwortenLöschen