Sonntag, 9. Januar 2011

3 Engel für Macarons!

ach, sie sind so hübsch - und sie sind momentan überall: die wunderschönen macarons! fluffig, bunt, und sooo petit ... so lange wollte ich sie schon machen - spätestens, seit Zuckerpuppe J. sie beim *glühweinsaufenplätzchentauschen* - natürlich in pink - kredenzt hat. so schmelzig und köstlich ...

aber schwierig sollen sie sein - so klingen zumindest immer die rezepte. hier wat kleinhäckseln, da wat durchs sieb streichen ... und "eiweiß abwiegen" hat mich sehr abgeschreckt!
aber dann bin ich durch kreuzundquersurfen auf die zauberhafte aurélie und ihre macarons gestoßen, die ganz echt total und immer gelingen sollen :)
da ich nicht die einzige bin, die die kleinen kunstwerke probieren will, hab ich gleich 2fachen support ans backblech bestellt.

3 backmädchen stehen nun also in der kleinen küche um
a) zunächst den multizerkleinerer anzuschmeißen, um die mandeln zu feinstem puder zu häckseln
b) eiweißmengen von 36g auf der waage auszutarieren
c) fantastische farbkombinationen von creme und makrone hinzukriegen
d) möööglichst gleichgroße kleckse aufs blech zu zaubern
...

und: so schwer isses gar nicht!!!
aurélies großartiges rezept funktioniert wirklich ganz toll!!! (ich zitiere es hier nicht - bei ihr ist alles in wort und sogar in video monstral toll erklärt!)
... zugegebenermaßen solange man den ofen nicht öffnet, während die makrönchen backen - ich glaube, damit hab ich die 2. fuhre versaut. und mit den farben bin ich nicht so recht glücklich: die lilanen sind ein bisschen angebräunt, die blauen ... na, die blauen waren die 2. fuhre ;)
aber die braunen sind tolltolltoll geworden!
gefüllt wurde mit
*weißer schoki mit vanille
*dunkler schoki mit honig
*weißer schoko mit pistazie
(und die karamelbraunen haben ein bisschen güldenen staub bekommen)
und mjam, sie sind wirklich lecker!

aber auch: hardcore süß! (na, wer hätte das gedacht?) mir ein bisschen zu. man kann nicht so viele essen. vielleicht ist das nicht so schlecht ... ;)

ach, aber die macarööönchen sind so hüüüübsch, ich werde die farbgebung perfektionieren und noch vieleviele machen!!!
 
 
 Zuckersüßischkeitenanbeterin S.

Kommentare:

  1. Bonjour ! es freue mich sehr, dass du mein Rezept benutzt hast und dass es geklappt hat.

    Wenn ich dazu noch ein Tipp geben dürfte.... deine Macarons-Schale sehen noch feucht aus, vielleicht solltes du mit deinem Backofen die Macarons ein bisschen wärmer backen, oder 4-5 Minuten länger. Aber Übung macht den Meister, und ich denke, dass du dein Backofen bezwingen wirst.

    Alles Liebe und Bravo !

    AntwortenLöschen
  2. liebsten dank für deinen tipp! ich brauche unbedingt*unbedingt ein backofenthermometer ... aber ich werde auf jeden fall ganz bald einen nächsten versuch starten :)
    lieben gruß aus hamburch von Zuckerschnittchen S. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe euch für den Liebster Blog (ja, eigentlich liebstes Blog, ich weiß ...) nominiert. Ich hoffe, ihr findet das okay.
    http://s-tolpern-uebern-s-pitzen-s-tein.blogspot.com/2011/01/ein-award.html
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen